Berliner Dom: Neues Design, mehr Präsenz

Im Herzen der Hauptstadt thront der Berliner Dom – weithin sichtbar mit seiner knapp 100 Meter hohen Kuppel und goldenem Kreuz.

Als größte evangelische Kirche Deutschlands ist der Dom jedoch weit mehr als ein Touristenmagnet, denn in erster Linie ist er ein besonderer Ort des gelebten Glaubens mit einem weiten Aktivitätsspektrum – und als solches unter anderem beispielsweise auch eine bedeutsame Musikstätte mit mehr als 100 Konzerten und Events. Um der facettenreichen Ausrichtung des Berliner Doms als Gotteshaus, Veranstaltungsort und touristische Sehenswürdigkeit auf einer zentralen Online-Adresse gerecht zu werden, musste die neue Website also ebenso vielseitig darstellbar sein.

GOLDLAND konzipierte, gestaltete und entwickelte für den Berliner Dom einen modernen Webauftritt, der allen technischen Anforderungen entspricht sowie mit durchdachter Usability und einem geschlossenen Content-Konzept punktet. Auf Basis einer von GOLDLAND durchgeführten Workshopreihe wurden Konzept, Design, Inhalte, Schnittstellen und weitere Anforderungen mit verschiedenen agilen Tools prototypisch entwickelt und dann ausgearbeitet. Dies sparte Zeit und ermöglichte den verschiedenen Stakeholdern und Projektbeteiligten klare Arbeitsprozesse, die volle Kontrolle und optimale Integration aller Ergebnisse. Die in Typo3 realisierte Website verfügt über eigene Extensions und Schnittstellen für eine parallel entwickelte Termin- und Kontaktdatenbank, bildet Onlineshop und E-Ticketing ab und spart den Redakteuren doppelten Pflegeaufwand, der nun dem weiteren Aufbau von stimmungsvollem Content zugute kommen kann.

Weitere Referenzen

INFOGRAFIK PRO

mehr lesen

Berlin Partner

mehr lesen
Kontakt